Rasse - Prager Rattler Zucht "Basilisk vom Bodenacker" Verkauf von Welpen mit SKG-Papieren Liestal Schweiz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rasse


Rassebeschrieb in eigenen Worten

Der Prager Rattler soll klein sein - maximal 24cm hoch. Er ist schlank und flink. Er hat eine feine Nase und ist sehr wachsam. Er hört alles und rennt sofort zur Haustüre, wenn sich davor ein Blatt bewegt.
Objektiv betrachtet ist er klein, aber das weiss er nicht. Er hat eher das Gefühl, grösser als alle anderen Hunde zu sein. Damit könnte auch erklärt werden, weshalb er vor nichts und niemandem Angst hat. Er ist trotz seiner bescheidenen Grösse ein richtiger Hund und hat Ausdauer, meist mehr als sein menschlicher Begleiter. Er kann nicht als Schosshund gehalten werden, er braucht Auslauf und viel Bewegung - idealerweise zusammen mit einem weiteren Hund mit ähnlichem Tatendrang, am besten mit einem weiteren Rattler. Er hat grosse Steh-Ohren. Ihn am Telefon zu beschreiben geht am einfachsten mit "Bonsai-Dobermann". Interessanterweise kennen wir auch viele Besitzer von Beaucerons, die zusätzlich einen Prager Rattler haben.
Wir lieben die Farben "black & tan", braun mit Brand, braun, gelb gibt's ebenso, Hunde mit Merle-Faktor züchten wir grundsätzlich nicht.

Verhalten:
Fremden Personen gegenüber ist er anfangs zurückhaltend, bis er realisiert, dass der Fremde der Familie wohlgesinnt ist. Innerhalb der Familie ist er äusserst verschmust, sucht Kontakt, wenn seine Bezugsperson im Haus ist. Ist er allein, dann verkriecht er sich in seine Höhle, in die Wurfkiste, in sein Bett (oder unter die Bettdecke seiner Bezugsperson). Sucht man ihn, dann ist er irgendwo zugedeckt an einem warmen Plätzchen.
Er liebt seine Bezugsperson und die ganze Familie über alles und liebt es, wenn man sich mit ihnen beschäftigt. Das muss nicht die ganze Zeit sein, aber wenn man sich um den Hund kümmert, dann richtig intensiv. Er belohnt seine Familie mit Treue und viel Zuneigung.

Seine Bedürfnisse:
Sein Fell ist dicht, die Haare kurz, er hat kein Unterfell. Somit hat er kalt, sobald die Temperatur unter Zimmertemperatur sinkt. Er beginnt am ganzen Körper zu zittern und braucht Wärmeschutz. Er hat kein Problem, im Schnee herumzurennen, aber sobald er steht, friert er. So ist klar, dass er im Winter immer mit Mantel das Haus verlässt. Grösse XS (27cm) passt in der Regel, beim Rüden muss ein neues Kleid jeweils anprobiert werden, da die Rüden je nach Schnitt dran pissen.

Was er nicht ist:
Er ist kein Schosshund. Er ist kein Spielzeug. Er ist keine Schlaftablette. Er ist kein Mensch. Er ist ein richtiger Hund - und so will er behandelt werden.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü